Mordshunde ist der zweite Münster Krimi mit dem Kommissarenduo  Fey Amber und Hanno Albers. Diesmal sind Hunde die Protagonisten. Sie fallen gezielt Menschen an. Ihre Halter agieren aus dem Hintergrund und sind nicht zu fassen. Hunde als Täter, eine Situation, die Fey und Hanno gegen ihre Erwartungen völlig überfordert. Sie geraten in einen Hinterhalt und fürchten um ihr Leben, als sie von einer Meute Kampfhunde eingekesselt werden. Erst nachdem sie ihren "Hundeverstand" geschult haben, kommen sie den Tätern auf die Spur. Dabei führt eine Verbindung nach Venezuela und eine ins Berlin der 40-er Jahre.

 

Ein ausgefallener Krimi für jeden Hundeliebhaber. Trotz des düsteren Covers bleibt auch hier der Hund der beste Freund des Menschen.

 

Erscheint im Juli 2018 im Anno Verlag